Lymphödem Vereinigung Schweiz

Das Lymphsystem

Der Blut- Herzkreislauf Das Lymphgefässsystem Das Gewebewasser und die Lymphe Die Lymphknoten

Das Lymphödem

Grundlagen Ursachen Diagnose Therapie und Behandlung Mögliche Komplikationen Was können Sie tun?

Übungsprogramm für Patientinnen und Patienten mit einem Beinlymphödem

Einige allgemeine Regeln und Ratschläge zur entstauenden Gymnastik bei Lymphödemen:

  • Üben Sie bitte mit Kompressionsbandage oder Kompressionsstrumpf mehrmals am Tag, 3 bis 4 Mal, aber dafür nicht zu lange. Es genügen 5 bis 10 Minuten. Probieren Sie, die Übungen in Ihren Alltag zu integrieren, damit sie nicht zum „Muss“ werden.
  • Die Übungen dürfen Ihnen keine Schmerzen bereiten oder unangenehm sein – führen Sie sie langsam und kontrolliert durch. Sie können ohne Bedenken an ihre Bewegungsgrenze gehen, aber vergrössern Sie ihr Bewegungsausmass nie mit Gewalt, z.B. durch Nachfedern.
  • Sie sollten sich bei der Gymnastik nicht überanstrengen, es sollte kein Muskelkater entstehen. Zwischen den Übungs-Einheiten kleine Pausen machen. Am besten dosieren Sie die Belastung, indem Sie im Wechsel der Beine üben: Während ein Bein übt, pausiert das andere.
  • Und: Die normalen Bewegungsabläufe im Alltag – ohne die betroffene Extremität zu schonen oder zu überlasten – wirken mit Kompression bereits entstauend.... nochmals ein Grund mehr für eine gute Stumpfversorgung!

1. Laufen auf der Stelle zur Erwärmung der Muskulatur und Anregung des Kreislaufs (2 – 3 Minuten)

Da unvorbereitete Muskulatur generell verletzungsanfälliger ist, sollten Sie sich mit einfachem Laufen erwärmen und Ihre Muskulatur reaktionsfähig und übungsbereiter machen.

Die Arme beim Lauf mitschwingen und die Beine in Knie und Hüftgelenk beugen. Geschwindigkeit verändern, z.B. einmal einen „Spurt“ einlegen, dann ruhig weiterlaufen.

Während des Laufens die Knie immer höher heben.

Sollten Sie nicht mehr so belastbar sein, gehen Sie bitte „auf der Stelle“, z.B. im Tempo eines zünftigen Marsches. Variieren Sie Ihr Tempo.

Gymnastikübung, Krankengymnastik Lymphödem Bein

2. Die tiefe Bauchatmung (1 – 2 Minuten)

Die folgende Übung dient der Beruhigung sowie der Aktivierung des Lymphsystems. Im Bauchraum befindet sich die „Cisterna chyli“, ein Sammelbecken für die gesamte Lymphflüssigkeit aus beiden Beinen, dem Bauchraum und seinen Organen. Aus dieser Zisterne wiederum entspringt unser grösstes Lymphgefäss, der Milchbrustgang (Ductus thoracicus). Darin wird die Lymphe in Herzrichtung transportiert und dort in grosse Venen abgegeben.

Durch tiefes Ein- und Ausatmen verändert sich der Druck im Bauchraum und im Brustkorb. Auf diese Druckänderungen reagiert das Lymphgefässsystem mit einer höheren Aktivität, der Lymphtransport wird also angeregt.

Atmen Sie des Öfteren mehrmals am Tag bewusst und tief in Ihren Bauch hinein, sei dies nun im Supermarkt an der Kasse, an einem Konzert oder eben auch vor den Gymnastikübungen.

Legen Sie sich nach dem Einwärmen bitte auf den Rücken, möglichst auf einer Decke oder Matte am Boden und nicht auf dem (weichen) Bett. Stellen Sie ihre Füsse vor das Gesäss, legen Sie die Hände auf den Bauch und atmen Sie tief und ruhig in den Bauch hinein. Beim Einatmen durch die Nase hebt sich die Bauchdecke, beim Ausatmen senkt sie sich wieder. Entspannen Sie sich auf diese Art und Weise 1 – 2 Minuten lang.

3. Verschiedene Gymnastikübungen

Nach dem Laufen auf der Stelle und der tiefen Bauchatmung ist ihr gesamter Kreislauf in Schwung gekommen. Dadurch wird bei den nachfolgenden Übungen ein effizienterer Abtransport der Lymphe ermöglicht.

Wiederholen Sie die nachfolgenden Übungen 5 – 10 Mal
und führen Sie diese in einem ruhigen Tempo
mit Bewusstsein der Bewegung und Kraft durch.

Bewegungen in Fuss- und Zehengelenken

Sie liegen flach auf dem Rücken. Die Füsse im Wechsel in den Fussgelenken hochziehen, dann nach unten strecken. Alternativ mit den Füssen kreisen.

Fussübungen Bein Lymphödem - Entstauung

Bei hochgezogenen Füssen die Zehen einkrallen und strecken.

Fuss und Bein Übungen Lymphödem - Krankengymnastik

Kombinierte Bewegungen in Hüft- und Kniegelenk

Sie liegen flach auf dem Rücken. Die Beine abwechselnd in Hüft- und Kniegelenk anbeugen und strecken.

Fussübungen Bein Fuss Lymphödem - Entstauung
Beinübungen Lymphödem - Entstauungsübungen

Nun stellen Sie die Füsse vor das Gesäss. Ein Bein macht die Bewegung des Fahrradfahrens. Danach fährt das andere Bein Rad – bitte diese Übung nicht mit beiden Beinen gleichzeitig ausführen!

Für eine Steigerung heben Sie den Kopf an und drücken Sie das Kinn auf die Brust, während Sie mit den Beinen weiterhin Fahrrad-Bewegungen machen. Achten Sie darauf, während dieser Übung konstant weiter zu atmen. Dies fällt mit offenem Mund möglicherweise leichter.

Fussübungen Bein Fuss Lymphödem - Entstauung
Beinübungen Lymphödem - Entstauungsübungen

Das Gesäss kräftig zusammenkneifen und anheben. Stellen Sie sich vor, Sie bauen zwischen Schultergürtel und aufgestellten Füssen eine Brücke. Diese Position für 3 – 5 Sekunden halten.

Fussübungen Bein Fuss Lymphödem - Entstauung
Beinübungen Lymphödem - Entstauungsübungen

Folgende Übungen trainieren eine für Hüfte und Becken äusserst wichtige Muskelgruppe, die kleinen Gesässmuskeln.

Sie liegen auf einer Seite, das unten liegende Bein ist leicht gebeugt, auf dem unten liegenden Arm ruht der Kopf, der obere Arm stützt vor der Brust.

Der Fuss des oben liegenden Beines anziehen, das Knie fest durchstrecken und das gestreckte Bein zur Decke heben. Beachten Sie: Das Bein soll in der Hüfte gestreckt sein, die Bewegung wird durch die Ferse geführt.

Fussübungen Bein Fuss Lymphödem - Entstauung
Beinübungen Lymphödem - Entstauungsübungen

Als nächstes führen Sie mit dem oberen Bein Fahrradbewegungen durch.

Fussübungen Bein Fuss Lymphödem - Entstauung
Beinübungen Lymphödem - Entstauungsübungen

Jetzt gehen Sie in den Vierfüsslerstand: auf den Boden knien, damit die Knie-Position senkrecht unter den Hüften ist und die Hände senkrecht unter den Schultern aufgestützt sind.

Die Beine im Wechsel bis an den Bauch anbeugen und nach hinten strecken.

Fussübungen Bein Fuss Lymphödem - Entstauung
Beinübungen Lymphödem - Entstauungsübungen

Als Abschluss noch eine Übung aus dem Stand

(Breitbeinig stehen, Oberkörper aufrecht, Knie ganz leicht gebeugt)

Sie stellen sich auf die Zehen, d.h. Sie heben Ihre Fersen so weit vom Boden, wie Sie können. Ihr Rücken ist aufrecht, stellen Sie sich vor, Sie tragen ein Buch auf dem Kopf, und jetzt die Knie leicht beugen. Dann wieder strecken und die Fersen auf den Boden stellen.

Als Steigerung verharren Sie einige Sekunden mit gebeugtem Knie.

Fussübungen Bein Fuss Lymphödem - Entstauung

4. Und nun nochmals eine Runde Laufen auf der Stelle und ....tief durchatmen!

Quelle: Das Lymphödem und verwandte Krankheiten - Michael Földi & Ethel Földi