Lymphödem, geschwollene Beine, Erysipel, Wundrose, Dicker Arm, Schwere Beine, Müde Beine

Kompressionsstrumpf - Die richtige Pflege

Der Kompressionsstrumpf ist Bestandteil von der Kompressionstherapie. Die richtige Pflege von Strümpfen ist ein entscheidender Faktor und mitverantwortlich für den Therapieerfolg.

Damit der Kompressionsstrumpf funktionstüchtig bleibt, beachten Sie unbedingt die vom Hersteller angegebenen Pflegeanleitungen. Diese sind jeweils für das entsprechende Strumpfmaterial ausgearbeitet worden und dienen dazu, die Kompressionskraft des Strumpfes zu erhalten und die notwendige Hygiene zu garantieren.

Je nach Firma und Material unterscheiden sich die Empfehlungen leicht. Generell kann aber Folgendes festgehalten werden:

  • Waschen Sie den Strumpf täglich, entweder mit Handwäsche oder bei einem Schonwaschgang (30°) in der Maschine. Verwenden Sie dazu ein Feinwaschmittel oder passende Waschmittel vom Hersteller. Waschen Sie den Strumpf separat oder mit farbgleichen Kleidungsstücken.

  • Lassen Sie die Kompressionsware möglichst an der Luft trocknen. Legen Sie sie nicht in die Sonne oder auf einen Heizkörper.

  • Vermeiden Sie chemische Mittel, Bleichmittel oder andere Haushaltsmittel und bügeln Sie den Strumpf nicht.

Anleitung: Strumpfpflege Handwäsche

Wenn Sie in einem Mehrfamilienhaus wohnen, haben Sie nicht zu jederzeit Zugang zu einer Waschmaschine. Sie können Ihre Strümpfe auch mit der Hand statt mit der Waschmaschine waschen.

  1. Schritt: Nehmen Sie normales Pulver-Waschmittel oder vom Hersteller bereitgestellte Waschmittel für den Waschgang. Bei etwa 30 Grad lösen Sie das Waschmittel auf. Legen Sie ihre Strümpfe für mindestens 30 Minuten ein.
  2. Schritt: Nach dem Einlegen schruppen Sie die Strümpfe mit beiden Händen gut durch. Sie sehen, dass das Wasser schmutziger wird. Damit die Strümpfe wirklich sauber von Zellen, Fetten und sonstigem Schmutz wird, sollten Sie den 1. Schritt und den 2. Schritt 2x durchführen.
    Kompressionsstrümpfe Waschen von Hand Kompressionsstrümpfe Pflegen
  3. Schritt: Nun müssen die Strümpfe gründlich mit frischem Wasser durchgespült werden. Wiederholen Sie den Vorgang mehrmals, damit alle Waschmittelresten herausgespült werden. Kompressionsstrümpfe Handwäsche
  4. Schritt: Drehen Sie die Strümpfe und waschen und spülen Sie sie auch auf der Innenseite. Es ist wichtig, dass die Strümpfe keine Rückstände von Waschmittel aufweisen. Denn Waschmittel kann unangenehme Hautreizungen verursachen, welch ihr Ödem weiter negativ beeinflussen könnte. Kontrollieren Sie dazu das Wasser: Wenn es klar ist, sind die Strümpfe genügend durchgespült.
    Kompressionsstrumpf von Hand waschen Kompressionsstrumpf Lymphödem waschen
  5. Schritt: Nun können Sie die Strümpfe vorsichtig und leicht mit der Hand auspressen. Achtung: Wringen Sie den Strumpf auf keinen Falls aus. Damit die Strümpfe schneller trocknen (innerhalb von 12 Stunden), gibt es einen kleinen Trick: Breiten Sie alle Strümpfe auf ein Badetuch aus. Nun rollen Sie dieses wie eine Roulade auf und pressen die Rolle zusammen, damit das Wasser vom Badetuch aufgenommen wird. Kompressionsstrumpf tröcknen Kompressionsstrümpfe tröcknen
  6. Schritt: Sie können die Strümpfe nun an der Luft trocknen lassen. Achten Sie darauf, dass die Strümpfe nicht direkt in der Sonne oder über der Heizung liegen. Kompressionsstrümpfe Lymphödem Lipödem pflegen